#ubx2015

Die UBX-Konferenz 2015 in Tweets

Ein gezwitscherter Rückblick auf die erste UBX Konferenz

Jeder Tweet eine Kugel. Das war das Motto der Twitter Kugelbahn auf der #ubx2015 am 19. November 2015 in München. Ein Mikrocontroller steuerte die Konstruktion des Munich Maker Lab. Bei jedem Tweet mit dem Konferenz-Hashtag schickte er Bälle über die Köpfe der Gäste auf die Reise. Insgesamt machten sich mehr als 400 Bälle auf den Weg. Dieser Artikel lässt die Konferenz noch einmal entlang ausgewählter Tweets Revue passieren.

Stefan Sagmeister zeigt, „Why Beauty Matters“

Stefan Sagmeister - Why Beauty Matters

Die erste UBX-Konferenz eröffnet der Designer Stefan Sagmeister aus New York mit ästhetischen Bildern und der Erkenntnis: Auch Ästhetik ist funktional.

Ralf Heller mit einem „Marketing Reboot“

Ralf Heller - UBX

Nach dem österreichischen Designer folgt Ralf Heller, der Initiator der UBX-Konferenz und Gründer von Virtual Identity.

Dirk Baecker: „Steps Toward Complex Brands“

Dass Systemtheorie den einen oder anderen verwirrt, überrascht nicht. Nur Dirk Baecker gelingt es aber, dass sich diese Verwirrung wohltuend anfühlt.

Drei UBX-Beispiele von Huggies, Samsung und UTEC

Nach drei Perspektiven zu Beginn der Konferenz leiten die beiden Moderatoren Nadja Parpart und Dieter Rappold über, zu den Vorträgen konkreter Beispiele von Useful Brand Experience. First up: Jessica Ruas Quartara von der University of Technology and Engineering aus Peru mit einem ungewöhnlichen Werbeplakat.

„Doing good while we sleep“. Dass das geht, zeigte Gregor Almássy von Samsung.

Als letzte Rednerin betritt Priya Patel von Huggies (Kimberly-Clark) die Bühne. Von ihr erfahren die Gäste, dass 3D-Druck und große Emotionen kein Widerspruch sind.

Sascha Welters von Twitter über „The Power of Now“

Sascha Welters von Twitter

Nach einer kurzen Mittagspause geht es weiter mit Sascha Welters von Twitter und seinem Thema „The Power of Now“.

Umsetzungstipps von Mike Brandt und Ingmar de Lange

Hands Up! Yeah! Das verlangt Mike Brandt vom Publikum und erklärt anschließend, wie Useful Brand Experience entsteht.

Ingmar de Lange

Ingmar de Lange, von der niederländischen Agentur Mountview wird in seiner Rede konkret und bietet rund ein Dutzend praktischer Umsetzungstipps an.

Wolf Lotter: „Wer sich von Routinen befreit, sieht mehr, weiter und schärfer“

Wolf Lotter

Als letzter Redner bringt Wolf Lotter noch einmal alle Gäste vor der Konferenzbühne zusammen und nimmt sie mit auf eine Reise von Clint Eastwood zu Giotto di Bondone.

Nun ist die UBX Konferenz zu Ende. Was bleibt, sind Erinnerungen an einen Tag voller Inspiration.